Mein Sabbatjahr

 

Die vergangenen vier Jahre war ich beschäftigt mit träumen, vorstellen, lesen, recherchieren, Karten studieren, zweifeln, Ausrüstung einkaufen, planen, Testwanderungen, buchen, freuen, um dann doch wieder neue Ideen zu haben und neu, um oder ganz anders zu planen. Das fünfte Jahr wird so ähnlich, aber doch ganz anders. Denn das ist mein Sabbatjahr, das nur dafür da ist, alles zu erleben, was ich mir in meinen Gedanken so wunderschön und herrlich in allen Farben des Regenbogens ausgemalt habe.

Letzte Beiträge

Zu viele Sachen!?!

[English below] Da ich ja schon einige Dinge sinnlos durch Schottland getragen habe und ich weiß, wie wichtig es für das Gemüt ist, nur das Nötigste auf dem Rücken zu haben, habe ich heute nochmal meine Ausrüstung kontrolliert. Dazu habe ich alles, was ich mitnehmen will, zusammengesucht und festgestellt, dass da ein ziemlicher Haufen zusammenkommt. … Zu viele Sachen!?! weiterlesen

Planungen

Wenn man sich aufmacht, um Großbritannien zu durchqueren, hat man bezüglich der Route die Qual der Wahl. Die ist nämlich nicht vorgeschrieben, sondern jeder Wanderer läuft so, wie er das möchte. Also laufe ich so, wie ich es am liebsten habe: auf gut markierten Fernwanderwegen, auch national trails genannt, die auch als solche erkennbar sind. … Planungen weiterlesen

Mehr Beiträge