Hartland Quay

Das Etappenziel war heute Hartland Quay, ein wunderschöner Ort mit ‚herausragender Natur‘, um den National Trust zu zitieren. Denn hier brechen die Wellen an bizarren Gesteinsformationen, die in Schichten wie Splitter aus dem Meer herausragen. Es ist schwer zu beschreiben, schaut euch einfach die Bilder an.

Nicht nur Wellen brechen hier gerne, sondern vor allem auch Schiffe. An der Küste im 10 Meilen-Radius liegen zig Schiff-Wracks aus allen Nationen. Im kleinen Museum kann man einiges dazu lesen, unter anderen hat auch das deutsche Schiff ‚Eva‘ hier den letzten Liegeplatz gefunden.

Ich bin froh, dass ich mir hier in dem altehrwürdigen Hotel ein Zimmer gegönnt habe und hoffe auf einen Sonnenuntergang.

Hartland Quay is a National Trust-place, with ‚outstanding natural beauty‘. The spectacular cliffs with their incredibly contorted rock layers are definitely  worth a visit and at low tide there is plenty of sand, rock pools and rocks to scramble over.  In wild weather it is the perfect place to appreciate the power of the sea and wind as the waves crash against the cliffs and shore.

I’m so glad that I stretched my budget and booked me in the historic Hotel. Fingers crossed for a sunset!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s