Zweiter Camp-Tag

Voller Tatendrang sind wir wieder an den Ort des Geschehens hochmarschiert. Zum Glück nur mit eigenem Gepäck auf dem Rücken, Werkzeug war schon oben.

Das Wetter war heute sehr mystisch, Nebelschwaden waberten unter uns über den Loch Lomond.

Das ‚tea-kit‘, das jeden Morgen von einem anderen vorbereitet werden muss, wärmt uns auf und bietet Energie in Form von biscuits. Nach zwei Stunden Graben im Schlamm ist das auch höchst willkommen.

Derek, Fraser, Merry, Greg, John, Jay strecken sich in der Pause, da man beim Buddeln Rücken bekommt 😉

Nach der Pause graben wir weiter.

Nach der Lunchpause erklärt uns Derek, wie man vermisst.

Der Archäologe zeigt uns noch die Überreste einer geheimen Wiskey-Destillerie aus dem 17.Jahrhundert, die hier neben einem Wasserfall war.

Spätnachmittags kommt die Sonne heraus und es wird ganz schön warm beim Abstieg.

Spontan finden sich ein paar Verrückte, die sich Mike anschließen, der in den See hüpfen will. Das Wasser hat 8 Grad, dementsprechend lösen wir im Hostel neben dem Jetty große Erheiterung aus 😂😂😂😂😂

Meine Beine sind krebsrot und es fühlt sich nach pieksenden Nadeln an. Dafür ist es beim Herauskommen ‚mediteran warm‘, laut Saz 😂.

Leckeres Chilli wärmt uns auf!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s