Der erste Tag auf Bornholm: Das Amuse gueule

Die Fährüberfahrt von Sassnitz nach Rønne war ohne besondere Vorkommnisse, etwas viel los, aber die 3,5h vergingen recht schnell.

In Rønne wollte ich zuerst meine Rückfahrkleidung in dem Hotel, das ich für den letzten Abend gebucht hatte, abgeben. Obwohl alles abgemacht war, öffnete keiner die Tür. Zum Glück hat mir die nette Dame im Willkommenscenter angeboten, den Beutel aufzubewahren.Nach einem kurzen Abstecher zum Bankautomat ging es auch gleich los.

12 km waren es zur ersten Campingmöglichkeit. Die Blicke waren wunderschön, der Weg gut zu laufen, so kann es weitergehen

6 Kommentare zu „Der erste Tag auf Bornholm: Das Amuse gueule

    1. Das Bild habe ich gemacht, bevor ich es angespannt habe. 😉 Aber heute Nacht bleibt es in der Verpackung, ich liege in einem warmen Bett. Meine Erkältung v.a. der Husten haben sich verschlimmert 😶 Ich hoffe, dass es nach einer warmen Nacht besser wird.

      Gefällt 2 Personen

      1. Oje! Wandern mit Erkältung ist echt mies! Aber interessanterweise war auf dem SWCP mit der frischen Luft den ganzen Tag die Erkältung schnell ausgestanden. Zwei schlappe Tage und es ging wieder. Hoffentlich ist es bei dir auch so. Gute Besserung!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s