Funfacts und Kurioses

  • Isländische Schüler sind genauso wie deutsche. Im Schwimmbad konnte ich jeden Tag die Lehrer und Schüler beim Unterrichten zusehen. Einmal ist ein Teenager aus dem Becken heraus in das Warmwasserbecken gehechtet und hat sich dort im Dampf ‚versteckt‘ – er blieb während der kompletten Schwimmstunde dort. Obwohl der Lehrer nur 12 Schüler im Becken hatte, blieb es unbemerkt!
  • Wenn man hier in Island Touren-Guide werden will, muss man mindestens eine 8 im ‚Schnitten-eye-candy‘-Index (10 = ‚Gott‘) sein und braucht mindestens eine 9 beim ‚Charming-Faktor‘.
  • Reykjavík wird von Katzen regiert. Und so sitzen sie auch in Läden, da ist es wenigstens warm 😀 Diese Karte sitzt immer da, ich denke, sie ist dort angestellt.😉
  • Busfahrer!!!!!!! Einer hat meinen Arm in der Tür eingeklemmt, einer hat auf seine zwei Kinder aufgepasst, die in der ersten Bank saßen und einer hat während der 15- minütigen Fahrt mit seinem Handy am Ohr telefoniert. Tsssss….😯 Und dann noch einer, der 19 Stunden gefahren ist (mit wenigen Pausen) und auf dem Rückweg alle Straßensperrungen bei Blitzes umfahren/-schlittern musste!
  • Salatschleuder für Badesachen: in jeder Umkleidekabine gibt es eine Trommel, in die man seinen Bikini wirft. Wenn man den Deckel 15 Sekunden zuhält, trocknet der Inhalt durch das Herumschleudern.
  • Diese Statuen
  • zu Ehren des berühmten Jazz-Festivals landeten nicht auf den Covern von Jazz-Zeitschriften, sondern anderer einschlägiger Literatur. Denn aus einem anderen Winkel schaut das folgendermaßen aus:
  • Hier gibt es tatsächlich Lakritz-Sirup für den Kaffee!!!! Eughhhh!!!!! Wieso wundert mich das? Bei einer Nation, die Schafskopf, Schafshoden und vergammelten Hai als Delikatesse betrachtet? Es gibt auch Lakritzschokolade, Lakritzeis, Lakitztorte, usw
  • Lustige/ungewöhnliche Schilder und Aufkleber findet man hier überall:

  • Wenn man Isländer ist und datet, dann muss man im ‚Buch der Isländer‘ den Verwandschaftsgrad checken. Der Tourguide Biggi erzählte heute, dass sein Onkel ein Mädchen im Reykjaviker Nachtleben aufgegabelt hat, die sich dann als relativ nahe Verwandte entpuppte….. ‚hinterher‘ (ähm, genauer ‚drei Mal hinterher‘ – wortwörtlich sagte er: ‚They hooked up three times‘)! Das ist Stoff für tragische Liebesgeschichten!!!
  • Heute noch können keine Straßen gebaut werden, wenn die staatliche Elfenbeauftragte feststellt, dass auf dem geplanten Gebiet Elfen wohnen.
  • Die Lieblingspizza der Menschen in Akureyri ist mit Bernaise zugekleistert, und zwar als Sauce zwischen Teig und Belag UND auch zwischen Belag und Käse. Na dann ‚Mahlzeit‘!
  • Die schönste Toilette ist an der Südküste: Händewaschen mit Ausblick!
  • Isländer bezeichnen sich als ‚Second Hand – Vegetarier‘ = sie essen Vegetarier-Tiere
  • Man darf keine Stalagmiten klauen

12 Kommentare zu „Funfacts und Kurioses

  1. Hallo Britta, ich dachte, wir hatten in der gleichen Stadt gewohnt 😉. Auch im Buch und Bad gab es eine ”Salatschleuder“ 😂. Sie wurde wohl aus hygienischen Gründen abgeschafft.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s